Die elektrische Huwalka

Schon bald nach den ersten Einsätzen der HUWALKA, kam uns die Idee zu einer elektrisch angetriebenen Variante. Aber wie sollte das funktionieren?

Da wir auch beim Standardmodell mit Fahrradrädern begonnen hatten, nutzten wir auch hier ersteinmal schon vorhandene Technik aus dem Fahrradbereich.

Unter Verwendung zweier Vorderrad-Antriebssätze stellten wir den ersten Prototyp der HUWALKA / E her. Dabei waren zwar einige knifflige Modifikationen nötig, doch schließlich gelang es. Und wir waren begeistert!

Trotz der schon bekannten Stabilitätsprobleme der Fahrradräder und weiterer Schwierigkeiten, die sich aus der Motorcharakteristik ergaben, das Prinzip funktionierte.

Geplant war hierfür die Entwicklung spezieller Motorradfelgen mit integrierten auf die Anwendung ausgelegten bürstenlosen Gleichstrommotoren. Dieses Vorhaben habe wir aber aus Zeit- und Kostengründen aufgegeben.