die Entstehungsgeschichte der ersten Huwalka

das gibt's doch nicht

Natürlich haben auch wir zuerst bei den bekannten Fachhändlern nach einer Karre gesucht, die unser Transportproblem lösen könnte. Und das Angebot war überraschend groß und vielfältig. Doch mit keinem der angebotenen Produkte konnten wir uns vorstellen, unser Holz aus dem Wald zu befördern.

Überall fielen uns sofort Eigenschaften auf, die diese unpraktisch oder völlig sinnlos wirken ließen. Eine Karre wie wir sie uns vorgestellt hatten, gab es einfach nicht.

die Anforderungen

Unsere Erwartungen an so eine Karre waren ganz praktischer Natur:

  • kein Heben während des Transports
  • mindestens 2 m Transportlänge
  • unproblematisches Überfahren von Hindernissen (Wurzelstöcke, Steine, Äste, ...), Schutz der Naturverjüngung
  • stabile, unverwüstliche Konstruktion
  • auch am Hang standsicher
  • und das wichtigste: große Räder musste sie haben

Aller anfang ist schwer

Der Plan war schnell gefasst und ein Gestell gebaut. Als Räder fiel unsere Wahl zuerst auf 28 Zoll Fahrradräder. Diese waren schnell verfügbar, leicht und dazu recht preiswert.

Doch allzu bald kamen uns erste Zweifel bezüglich der Belastbarkeit.

Nach einigen Belastungstest wurde dann aus den Zweifeln Gewissheit. Fahrradräder waren einfach nicht stabil genug. Doch vom grundsätzlichen Prinzip waren wir überzeugt. Wir konnten uns nicht mehr vorstellen ohne HUWALKA in den Wald zu gehen.

Aluräder müssen her

Die nächste Idee war es, Aluminium-Motorradfelgen zu verwenden. Nach einigem Suchen im Internet hatten wir dann die passenden Felgen gefunden. Eine neue Achse wurde gebaut und es folgten weitere Testläufe. Jetzt war alles stabil und eine Überlastung nicht mehr möglich. Unser Ziel war ersteinmal erreicht.

Vom Prototyp zum Endprodukt

In Zusammenarbeit mit verschiedenen Industriepartnern, fertigen wir jetzt eine kleine Serie der HUWALKA / 1. Diese vorerst finale Version unserer Rückekarre haben wir von der Prüf- und Zertifizierungsstelle der SVLFG auf die Produktsicherheit prüfen lassen. Nun haben wir nach eingehender Untersuchung und leichten konstruktiven Modifikationen das Zertifikat bekommen. Jetzt können wir Ihnen ein garantiert sicheres Endprodukt anbieten.